twitter facebook instagram github linkedin xing dribbble pinterest-p
Zurück zur Übersicht

Anzeigen-Manager für Snapchat, Influencer-Marketing und Links in Snaps

Elbdudler Radar #47

Abonniere den Radar

X

Neues Feature: Links in Snaps

Seit kurzem erlaubt Snapchat seinen Nutzern, Weblinks in ihre Snaps einzubauen. Spannend vor allem für Marken und Publisher, die nun auf externe Inhalte verlinken können.

paperclip Snapchat
Snapchat Paperclip, © Snap Inc.

„Paperclip” heißt das neue Tool, mit dem man nun aus allen Storys auf Blogs, Webseiten, Artikel oder Angebote verlinken kann. Dafür wurde die Toolbar der Snaps erweitert. User können über das Büroklammer-Symbol hinter ihre Bilder oder Videos externe Inhalte legen. Öffnen lassen sich die Links durch Wischen nach oben, direkt innerhalb der App.

Spannend ist diese Neuerung für Marken, Unternehmen und Publisher. Sie erhalten mit dem neuen Tool die Möglichkeit Nutzer direkt auf eigene Angebote weiterzuleiten. Bislang war das nur den Discover-Partnern Bild, SpOn, Sky und Vice vorbehalten.

Qualitätssicherung

Wie so oft bei Snapchat, behält das Unternehmen auch hier die Fäden in der Hand, zumindest um Weiterleitungen auf Malware-Seiten und Webangebote mit zwielichtigen Inhalten zu vermeiden. Schlüpfrige Angebote oder beleidigende sowie strafrechtlich verbotene Inhalte gehen gar nicht. Die App setzt zudem auf Google’s „Safe Browsing“-Dienst, der vor Malware und Phishing-Seiten warnt.

Potenzial

Was bringt das neue Tool für Werbetreibende? Es ermöglicht eine deutlich bessere Kampagnenintegration – man kann nun besser orchestrieren. Soll heißen, Marken können die Kunden nicht mehr nur über den Snapcode zu Snapchat führen, sondern von dort die User auch weiterleiten auf eigene Inhalte. Zudem lässt sich mit Snapchat eine besonders junge Zielgruppe erreichen.

Zurück zur Übersicht

Kontakt

Julia Schwabe
Communications/PR
schwabe@elbdudler.de
040/609 45 67-82

Abonniere den Radar

X